Veranstaltungen

Einführung der Diabestes Sprechstunde in der Zahnarztpraxis
Risikopatient: Diabetiker Zusatzspezialisierung - Ansprechpraxis für Diabetiker
Nummer: 2022/43
Status: Buchung möglich
Beginn: 29.06.2022, 15:00 Uhr
Ende: 29.06.2022, 18:00 Uhr
Leitung: Sona Alkozai, Dozentin, Dentalhygienikerin
Zielgruppe: Zahnarzthelferin/ Zahnmedizinische Fachangestellte/ Zahnmedizinische Prophylaxehelferin
Ort: Oldenburg, Müllersweg 4
Kostenbeitrag: € 149.00

Parodontitis stellt eine folgenschwere Komplikation des Diabetes dar. Die Wechselwirkungen beider Systemerkrankungen werden jedoch oft unterschätzt.

Diabetiker haben aber nicht nur ein bis zu 4,8 fach erhöhtes Parodontitisrisiko, bei ihnen schreitet die Parodontitiserkrankung zudem schneller voran und ist stärker ausgeprägt. 

Umgekehrt stellt auch die Parodontitis selbst einen Risikofaktor für Diabetiker dar. Als chronisch systemische Entzündung wirkt sie sich negativ auf den Diabetes aus, da sie die Insulinresistenz der Gewebe und dadurch die Blutzuckerwerte erhöht. 

Kursinhalte

Einführung der erfolgreichen „Diabetes-Sprechstunde“ in der Zahnarztpraxis

  • Zusatz-Spezialisierung - Ansprechpraxis für Diabetiker

  • Diagnose: Diabetes – Kriterien und ihre Konsequenzen

  • Inhalt und Ablauf der „Diabetes-Prophylaxe“ Stunde

  • Wechselwirkungen zwischen PAR und Diabetes - Therapieansätze

  • Anamnesebogen – diesmal ganz gezielt unter die Lupe nehmen

  • Orale Diabetestherapie – wann beginnen und wie anpassen?

  • Ernährung in der Diabetestherapie – individualisierte Konzepte und Anregungen für die Prophylaxeabteilung

  • Optimale Blutzuckerermittlung für die Zahnarztpraxis

  • Risikoprofil unterstützende Parodontitistherapie

  • Aufbau der PZR und PAR-Recall – Stunde

  • Individuelle Konzepte aus der Praxis für die Praxis

  • Netzwerkaufbau

  • Abrechnen: Patientensteigerung = Umsatzsteigerung

Praktischer Teil

Vor Ort Blutzuckermessungen unter Anleitung durchführen – jeder Kursteilnehmer erhält ein Blutzuckermessgerät


Hinweis: Stornierungen 4 Wochen vor Kursbeginn sind kostenfrei, danach werden Ihnen 80 % der Kurskosten in Rechnung gestellt!


    Auffrischung der Stahlenschutzkunde für das zahnärztliche Fachpersonal
    Kenntnisse im Strahlenschutz 2017 erworben oder aktualisiert? Wiederauffrischung im Jahr 2022
    Nummer: 22/04
    Status: Buchung möglich
    Beginn: 08.07.2022, 16:30 Uhr
    Ende: 08.07.2022, 20:30 Uhr
    Leitung: Dr. Jörg Mudrak, Oralchirurg
    Zielgruppe: Zahnmedizinsche Fachangestellte, Zahnarzthelferinnen und Mitarbeiter aus anderen medizinisichen Berufen, die noch nicht die über einen entsprechenden Kenntnisnachweis verfügen
    Ort: Oldenburg, Müllersweg 4
    Kostenbeitrag: € 84

    1. Auffrischung Strahlenschutzkunde dentales Röntgen Teil 1

    Grundlagen, Zahnmedizinische Gerätekunde und Röntgenaufnahmetechnik Strahlenschutz des Patienten und des Personals.

    2. Auffrischung Strahlenschutzkunde dentales Röntgen Teil 2

    Organisation des Strahlenschutzes, Praxis der Qualitätssicherung, Abnahmeprüfung, Sachverständigenprüfung und Konstanzprüfung.

    3. Aktualisierung der Strahlenschutzkunde

    3.1 Neue Entwicklungen der Gerätetechnik und deren Anwendungen

    3.2 Indikationsstellung zur Untersuchung mit Röntgenstrahlung unter Berücksichtigung alternativer Diagnoseverfahren.

    4. Geänderte Rechtsvorschriften und Empfehlungen

    4.1. Strahlenschutzgesetz, Strahlenschutzverordnung und Richtlinie hierzu

    4.2 Empfehlung der Strahlenschutzkommission (SSK)

    4.3 Kenntnisse im Strahlenschutz

    Abschlussprüfung

    Achten Sie bitte auf Ihre persönliche, tagesgenaue Aktualisierungsfrist! Entscheidend hierbei ist das Ausstellungsdatum Ihres „Röntgenscheins“ bzw. das Datum der letzten Aktualisierung

    Hinweis: Stornierungen 4 Wochen vor Kursbeginn sind kostenfrei, danach werden Ihnen 80 % der Kurskosten in Rechnung gestellt!


    Individuelle Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz - für Zahnärztinnen und Zahnärzte
    Fachkunde im Strahlenschutz im Jahr 2017 erworben oder aktualisiert?
    Nummer: 22/05
    Status: Buchung möglich
    Beginn: 09.07.2022, 09:00 Uhr
    Ende: 09.07.2022, 13:00 Uhr
    Leitung: Dr. Jörg Mudrak, Oralchirug
    Zielgruppe: MKG/ Zahnärzte/ Zahnärztinnen
    Ort: Oldenburg, Müllersweg 4 plus 4 Std Selbststudium
    Kostenbeitrag: € 100.00

    Seminarinhalt

    Die Verordnung zum Schutz vor der schädlichen Einwirkung ionisierender Strahlung (StrlSchV) regelt den Betrieb von Röntgeneinrichtungen beispielsweise im Bereich der Heilkunde, Zahnheilkunde sowie in technischen Bereichen.

    Zum Schutz von Patienten, Anwendern und Dritten müssen Personen, die Röntgenstrahlung anwenden, die erforderliche Fachkunde bzw. die erforderlichen Kenntnisse im Strahlenschutz nachweisen.

    Bestandteil dieses Nachweises ist die Teilnahme an behördlich anerkannten Kursen im Strahlenschutz.

    Die Kenntnisse im Strahlenschutz sind regelmäßig alle 5 Jahre durch eine erfolgreiche Teilnahme an einem von der zuständigen Stelle anerkannten Kurs oder einer anderen von der zuständigen Stelle als geeignet anerkannten Fortbildungsmaßnahme zu aktualisieren.

    plus 4 Std. Selbstudium

    Hinweis: Stornierungen 4 Wochen vor Kursbeginn sind kostenfrei, danach werden Ihnen 80 % der Kurskosten in Rechnung gestellt!


    "Die Rechnung von Ihrem Zahnarzt ist nicht korrekt!"
    Was tun, wenn die PKV die Rechnungen in den Leistungen kürzt?
    Nummer: 36/22
    Status: Buchung möglich
    Beginn: 07.09.2022, 14:00 Uhr
    Ende: 07.09.2022, 18:30 Uhr
    Leitung: Marion Borchers, Fachreferentin für zahnärztliche Abrechnung und Praxismanagerin
    Zielgruppe: Zahnärzte, Zahnärztinnen, Zahnmedizinische Fachangestellte, Zahnarzthelferinnen
    Ort: Oldenburg, Müllersweg 4
    Kostenbeitrag: € 159.00

    Ein Seminar rund um die Erstellung der Rechnung und Argumente bei Nichterstattung von zahnärztlichen Leistungen!

    Erstattungsschwierigkeiten können wir bereits bei der Rechnungserstellung entgegenwirken!

    Wie können wir folgenden Argumenten entgegen wirken.

    • Abgerechnete Leistungen sind nicht medizinisch notwendig!

    • Überhöhte Laborkosten!

    • Die berechnete Honorarposition ist bereits abgegolten!

    • Leistungen sind nicht nebeneinander berechenbar!

    • Die berechneten Materialkosten sind bereits abgegolten!

    • Analog berechnete Leistungen sind grundsätzlich von der Erstatuung ausgeschlossen!

    • GOÄ Positionen darf Ihr Zahnarzt nicht berechnen!

    • Die Faktorhöhe wurde nicht ausreichend begründet!

     

    Ein Abrechnungsworkshop für Zahnärzte, Zahnärztinnen und zahnärztliche Mitarbeiterinnen

    Hinweis: Stornierungen 4 Wochen vor Kursbeginn sind kostenfrei, danach werden Ihnen 80 % der Kurskosten in Rechnung gestellt!


    Notfall in der Zahnarztpraxis
    Helfen kan jeder! Richtiges Handeln ist nicht schwer! - Basiskurs
    Nummer: 22/81
    Status: Buchung nicht möglich
    Beginn: 14.09.2022, 14:00 Uhr
    Ende: 14.09.2022, 17:30 Uhr
    Leitung: Hendrik Sudowe, Lehr -und Rettungssanitäter
    Zielgruppe: Zahnärztinnen, Zahnärzte, Zahnmedizinische Fachangestellte, Zahnarzthelferinnen
    Ort: Oldenburg, Müllerweg 4
    Kostenbeitrag: € 85.00

    AUSGEBUCHT neuer Termin folgt schnellstens

    Im Basisseminar "Notfall in der Zahnarztpraxis werden die strategischen Voraussetzungen für eine effektive Notfalltherapie festgelegt.

    Das betrifft die Auswahl des Materials und der Medikamente, aber auch das Vorgehen in Ihrem Team bei speziellen Akuterkrankungen. Zudem werden die wesentlichen Techniken zur Stabilisierung vitaler Funktionen demonstriert und eingeübt. Dafür steht eine vollständige Notfallausrüstung mit Sauerstoffflasche, Beatmungsbeutel etc. zur Verfügung.

    Interventionen wie Maskenbeatmung, Thoraxkompression, AED - Defibrillatoren und die Einlage des Larynxtubus können an speziellen Phantomen vorgenommen werden.

    I. Theorie

    • Allgemeine Einführung und Wiederholung der Ersthelfer-Maßnahmen

    • Rechtliche Grundlagen

    • Notfallmedizinische Ausstattungsempfehlung für die Zahnarztpraxis

    • Notfallmanagement: „Wer macht was!"

    • Pathophysiologie und Therapie der häufigsten Notfallbilder in Zahnarztpraxen

    • Nutzen-Risiko-Abwägung gebräuchlicher Notfallmedikamente

    • Beantwortung individueller Fragen

    II. Praxis

    • Realitätsnahe Simulation der Patientenversorgung im Behandlungsstuhl

    • Notfalldiagnostik mit und ohne Hilfsmittel (z. B. Blutdruckmessung, Pulsoximetrie)

    • Notfallmedizinische Techniken (Seitenlage, Herzdruckmassage, Maskenbeatmung, Atemwegshilfen wie z. B. Larynxtubus)

    • Defibrillation mit AED

    • Handhabung und Überprüfung der eigenen Ausrüstung


    Kursteilnehmer können Ihre eigenen Notfallkoffer mitbringen.


    Hinweis: Stornierungen 4 Wochen vor Kursbeginn sind kostenfrei, danach werden Ihnen 80 % der Kurskosten in Rechnung gestellt.

    PAR - Die aktuelle Abrechnung von zahnärztlichen Leistungen im GKV-Bereich
    Einarbeitung in die grundsätzliche Abrechnung der PAR Therapie
    Nummer: 22/37
    Status: Buchung möglich
    Beginn: 05.10.2022, 14:00 Uhr
    Ende: 05.10.2022, 18:00 Uhr
    Leitung: Marion Borchers, Fachreferenten für zahnärztliche Abrechnung und Begleitleistungen
    Zielgruppe: Zahnärztinnen, Zahnärzte, zahnärztliche Mitarbeiter/innen und Prophylaxefachkräfte
    Ort: Oldenburg, Müllersweg 4
    Kostenbeitrag: € 159.00

    Abrechnung der PAR Therapie!


    Seminarinhalte:

    • Neue BEMA-Positionen, Leistungsbeschreibungen und Abrechnungsbestimmungen zur PAR-Abrechnung

    • Besprechung der geänderten PAR-Richtlinie

    • Möglichkeiten der privaten Abdingung von Begleitleistungen
    • Ausservertragliche Leistungen bei Versicherten der GKV
    • Viele Behandlungsbeispiele

    • Zahnärztliche Präventionsleistungen für Pflegebedürftige und Menschen mit Behinderungen

    • Behandlung von Parodontitis bei anspruchsberechtigten Versicherten nach §22a SGB V = pflegebedürftigte Menschen oder Menschen mit einer Beeinträchtigung

    Hinweis: Stornierungen 4 Wochen vor Kursbeginn sind kostenfrei,

    danach werden Ihnen 80 % der Kurskosten in Rechnung gestellt!


    PAR Seminar - Konzepte, Klassifikation....
    Konzepte, Klassifikation und Umsätze Umsetzung der PAR Richlinie vom 01.07.2021
    Nummer: 22/47
    Status: Buchung möglich
    Beginn: 19.10.2022, 15:00 Uhr
    Ende: 19.10.2022, 18:00 Uhr
    Leitung: Sona Alkozai, Dozentin, Dentalhygienikerin, zertif. Ernährungsberaterin
    Zielgruppe: Zahnarzthelferin, Zahnmedizinische Fachangestellte, Zahnmedizinische Prophylaxehelferin
    Ort: Oldenburg, Müllersweg 4
    Kostenbeitrag: € 149.00

    Die Paradontologie gewinnt in der Zahnheilkunde zunehmend an Bedeutung.

    Der Zahnarzt ist auf hochqualifiziertes Personal angewiesen!

    Ein wesentlicher Erfolgsbestandteil der Parodontalbehandlung ist die Reevalution, „die UPT“ =

    die „unterstützende Parodontitis Therapie“.


    Erfahren Sie bei Sona Alkozai, der erfahrenen Dentalhygienikerin, den systematischen Ablauf und den Inhalt der Professionellen Zahnreinigung für Erwachsene.


    Schwerpunkt ist die UPT bei parodontal erkrankten Patienten unter Berücksichtigung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und PAR Nomenklatur – insbesondere der neuen PAR-Richtlinie.


    Kursinhalte


    • Die neue PAR Richtlinie – was ändert sich?


    • Erfolgreiche Therapiekonzepte für die Praxis


    • PAR Vor- und Nachbehandlung


    • Recall-Intervalle festlegen


    • Unterstützende Parodontitistherapie (UPT)


    • Die UPT-Stunde: Aufbau und Ablauf


    • Umsatzverluste vermeiden


    • Motivations- / Beratungsgespräche


    • Abrechnen: Umsätze für die Praxis


    • Der aufgeklärte PAR-Patient


    • Verkaufsgespräche / Kommunikationstraining


    Nach diesem Kurs sind Sie sicherer bei der optimalen Betreuung Ihrer PAR Patienten!

    Hinweis: Stornierungen 4 Wochen vor Kursbeginn sind kostenfrei, danach werden Ihnen 100 % der Kurskosten in Rechnung gestellt!


    Wave One Gold, Pro Taper Ultimate, Guttasmart u. Neuheiten
    ENDO - RESTO - Update 2022
    Nummer: 22/51
    Status: Buchung möglich
    Beginn: 12.11.2022, 10:00 Uhr
    Ende: 12.11.2022, 15:00 Uhr
    Leitung: Dr. Thomas Schwarze, Endodontologe
    Zielgruppe: Zahnärztinnen, Zahnärzte, MKG
    Ort: Oldenburg, Müllersweg 4
    Kostenbeitrag: € 275.00

    Sie erhalten eine Endo-Resto update 2022!


    Der Kurs richtet sich an Zahnärztinnen und Zahnärzte, die eine clevere Obturationstechnik mit „Triple Lock“ kennenlernen möchten. Durch die aufeinander abgestimmte präzise Aufbereitung, der dichten Versiegelung und der warmen Obturation werden die endodontisch aufbereiteten Zähne erfolgreich behandelt.

    Mit dem kabellosen Gutta-Smart können alle Arten von Wurzelkanälen thermoplastisch dicht gefüllt werden, zusammen mit dem „AH Plus Biokeramischen Sealer“entsteht ein bakterien dichter Verschluss.

    Das System zeichnet sich durch eine einfache und leicht kontrollierbare Handhabung aus.

    Sie erhalten Tipps vom Endospezialisten und haben Zeit für Fragen rund um die Endodontie.

    Sie können die Geräte, Instrumente und Materialien direkt vor Ort testen.

    Bitte bringen Sie eine Lupenbrille mit.

    Hinweis: Stornierungen 4 Wochen vor Kursbeginn sind kostenfrei, danach werden Ihnen 80 % der Kurskosten in Rechnung gestellt!